30.09.2016

Aufgebraucht im September


Alter Monat, neuer Aufgebraucht-Post – oder auch: Müllsammlung at it’s best, denn heute wird es ein bisschen peinlich. Gefühlt ist diesen Monat einfach komplett alles leer geworden. Also zumindest ist meine Pflegeroutine nun geleert und ich habe die Produkte mit anderen ausgetauscht. Welche Produkte das sind, werdet Ihr in den nächsten Posts sicherlich erfahren.

Aber legen wir erstmal los:


Juka d’Or Cleansing Balm (♦) // Review


Eine angenehme Reinigungsmilch, die mir im Sommer gut gefallen hat. Sie hat – gemeinsam mit dem Mandel-Öl – meine Haut hervorragend gereinigt und sie angenehm mit Feuchtigkeit versorgt.
Leider ist das Produkt nicht 100% pflanzlich, sondern es ist ein synthetischer Inhaltsstoff eingesetzt, der üblicherweise in konventioneller Kosmetik verwendet wird.
Nachkauf: Aus diesem Grund nein. Auch weil ich doch günstigere Reinigungsmilchen für mich gefunden habe.


Müller NK Mandel-Öl


Ein wundervolles Öl zum Schnäppchenpreis. Ich verwende es jeden Abend um mein Augen-Makeup zu  entfernen und auch die Sonnencreme lässt sich einfach damit abwaschen.
Das Öl riecht nussig, lässt sich gut auf der trockenen Haut verteilen und sich mit einem Baumwollläppchen einfach abnehmen. Danach ist meine Haut prall und fühlt sich gut gepflegt an.
Nachkauf: Schon getan :).


Dabba Apfel Hydrolat


Die Hydrolate von Dabba sind große klasse! Und auch wenn die Sorte Apfel nicht so fruchtig riecht, wie man es vielleicht vermutet. Dennoch fand ich auch dieses Hydrolat ganz toll, denn der Sprühnebel ist fein und durchfeuchtet ebenfalls die Haut.
Nachkauf: Bisher fand ich beinahe alle Blütenwässerchen von Dabba ziemlich grandios und so wird das ein oder andere immer mal wieder nachgekauft. Apfel wäre ebenfalls so ein Kandidat.


Evolve Organic Beauty Hyaluron-Serum (♦) // Love Beauty Box


Obwohl ich Seren und vor allem Hyaluron und Feuchtigkeit sehr mag, hat mich dieses Produkt nicht zu sehr beeindrucken können. Ich habe es hin und wieder verwendet, es roch angenehm, aber ich habe nicht wirklich einen erkennbaren Nutzen für meine Haut ausmachen können.
Aber zumindest hat meine Haut nicht mit irgendwelchen Reizungen reagiert.
Nachkauf: Da es mich jetzt nicht 100%ig überzeugt hat, würde ich es mir wohl wahrscheinlich nicht nachkaufen.


Myrto Jojoba Day Cream S (♦) // Review 


Hallo Lieblingsprodukt! Diese Creme hat mich den ganzen Sommer begleitet und ich bin richtig überzeugt! Meine Haut war nie besser: Sogut wie keine Irritationen und gut durchfeuchtet. Das schreibe ich u.a. auch dieser Creme zu.
Ich bin wirklich froh, dass ich die Chance hatte, dieses Produkt zu testen.
Nachkauf: Nächstes Jahr wieder! Jetzt im Herbst/ Winter möchte ich erstmal die Argan-Variante probieren. Das ist sicherlich etwas reichhaltiger, denn diese Creme könnte mir in den kühleren Jahreszeiten doch zu leicht sein.


Alva Hydrogel


Hallo 2tes Lieblingsprodukt! Dieses Gel habe ich schon so oft nachgekauft, weil ich es wirklich mag. Ich nutze es sowohl morgens als auch abends und es versorgt meine Haut angenehm mit Feuchtigkeit. Ein bisschen Hyaluron würde nicht schaden, aber viel rumtesten möchte ich eigentlich nicht mehr, weil mir das Risiko mit Reizungen zu reagieren, zu hoch ist.
Nachkauf: Ist schon in Benutzung ;). Demnächst möchte ich aber mal das Gel/ Serum von Meteo Logic probieren.


Pai Skincare Rosehip Oil // Mit Proben toben


Na, huch! Das kann auch alle werden? Schade eigentlich, denn auch dieses Gesichtsöl ist wirklich toll! Ich habe es jeden Abend benutzt und war jetzt doch ein wenig traurig, dass es geleert wird.
Das Öl hat meine Haut gut gepflegt, rauhe Stellen waren schnell weg und auch sonst fühlte sie sich am nächsten Morgen super an. An den Geruch habe ich mich ganz schnell gewöhnt.
Nachkauf: Gerne ja. Jetzt teste ich erstmal die Wildrosenöl-Variante von Maienfelser, welche definitiv fettiger wirkt.


Dr. Hauschka Abdeckstift // Wenn die Basis stimmt ... (März 2015)


Das war so ziemlich mein erster NK-Abdeckstift und ich glaube, ich hatte ihn sogar mal nachgekauft. In der letzten Zeit (tolle Hautpflege sei Dank) benötige ich kaum noch solch ein Produkt. Zudem ist hier auch Lanolin (Wollwachs) und Teebaumöl vorhanden – gerade auf Zweiteres möchte ich liebend gern verzichten.
Nachkauf: Nein, da ich gegen Augenschatten lieber Concealer nutze.



Unique Feuchtigkeitsshampoo (♦) // Fairy Box


Das Feuchtigkeitsshampoo duftet nach Erbeerjoghurt und hat mich den ganzen Sommer begleitet. Es hat meine Haare gut durchfeuchtet, es gut gepflegt und leicht kämmbar war es obendrein.
Auch wenn das Produkt durch die Molke nicht vegan ist, mochte ich es wirklich gern.
Nachkauf: Irgendwann mal vielleicht. Jetzt bin ich erstmal total angetan von dem Volumen-Shampoo von Eubiona.


Urtekram Brennnesselshampoo // Review


Dieses Shampoo hat vor allem mein Freund genutzt und seine Zusammenfassung war „... eben irgendwie so Haarwäsche-mäßig.“. Scheint also weder gestört, noch irgendwelche Jubelstürme ausgelöst zu haben. Aber so sind die Männer wohl nun mal ;). Schuppen waren nicht wirklich vorhanden, jedoch fetten die Haare nach wie vor schnell nach.
Ich habe auch das Shampoo genutzt und finde es ganz solide. Schuppen habe ich nicht, aber bei irritierter Kopfhaut ist Brennnessel durchaus empfehlenswert.
Nachkauf: Bei so einem soliden Produkt zu einem günstigen Preis bestimmt auf jeden Fall mal wieder.


Lenz Haarkur und Spülung (♦) // Review


Diese Spülung kannte ich schon und hatte sie nochmal in meiner Vegan Beauty Basket (♦). Auch diese Spülung finde ich ganz gut soweit, weil sie reichhaltig genug, für meine feinen Spitzen ist, aber die Haare nicht zu sehr beschwert. Allerdings habe ich es nicht bei jeder Wäsche genutzt und wechsle da ganz gern ab.
Nachkauf: Vorerst nicht, weil ich ganz gut versorgt bin mit Haarpflegeprodukten.



Alverde Dusch-Sorbet Rharbarber Orange


Das ich genau mit diesem Produkt wahnsinnig gern geduscht habe, habe ich Euch ja schon erzählt. Im Sommer ist das ein wundervolles Produkt für einen kleinen Preis, der gerade nach einem heißen Tag angenehm erfrischt.
Nachkauf: Ich hoffe, dass es diese LE auch noch nächstes Jahr in die Läden schafft, denn dann würde ich es durchaus nachkaufen.



Probe Hiro Mineral Foundation // Mit Proben toben


Die Hiro MF ist eine ganz nette Foundation, die angenehm deckt, ein natürliches Finish gibt und sicherlich den einen oder anderen richtig gut überzeugen kann. Ich habe wohl schon einfach zu viel ausprobiert und leider reißt sie mich nicht so richtig vom Hocker. Trotzdem ein gutes Produkt.
Nachkauf: Eher nein. Ich bin mit meinen Mineral Foundations bisher ziemlich zufrieden.

 

Kleingröße Weleda Haar-Aufbau-Kur Hafer


Diese Aufbau-Kur kaufe ich mir immer mal dann und wann, wenn meine Haare mal wieder ein bisschen mehr Pflege brauchen. Sie ist wirklich sehr reichhaltig und meine Spitzen fühlten sich danach gut gepflegt an.
Nachdem ich allerdings das letzte Mal beim Friseur war und ich nun weiß, welcher Haartyp ich bin und was mir hilft, würde mir eigentlich das Produkt die Haare zu sehr beschweren. Ich werde wohl also eher mal wieder zu einem Proteinspray greifen.
Nachkauf: Vermutlich eher nein. 

 

Kleingröße The Organic Pharmacy Honey & Jasmin Mask //  Puritybag


Das wohl schlechteste Produkt des ganzen Monats ... *Trommelwirbel* ... ist dieses hier. Fürchterliche Maske, die ich nach ca. 1 Minute sofort wieder abgespült habe. Sie war wahnsinnig wachsig und kann mir kaum vorstellen, dass sie meiner Haut gut getan hätte.
Zudem war der Geruch wirklich wahnsinnig intensiv, der mir noch dazu nicht wirklich gefallen hat.
Nachkauf: Nein.


So, ich habe mich kurz gehalten bei der Menge an Produkten ;).
Was ist bei Euch so geleert worden?
Kennt Ihr meine Produkte?

Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

25.09.2016

Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig

Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig

Mein Leipzig lob’ ich mir! Und weil ich mittlerweile schon fast 10 Jahre hier lebe, liebe und lache, möchte ich Euch heute auf eine kleine Shopping-Tour mitnehmen. Genau genommen nicht irgendeine, denn ich habe mich mit meinem Hollandrad aufgemacht und DIE Naturkosmetik-Spots in Leipzig zusammengetragen.

Wenn Ihr also in Leipzig seid, stattet den folgenden Läden ruhig einen Besuch ab:


Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Beauty & Nature

► Beauty & Nature // Südvorstadt


Die wohl bekannteste Naturkosmetik-Drogerie ist das Beauty & Nature in Leipzigs Süden! Hier erhält man wirklich alles Wichtige und Schöne, was man so zum Leben oder auch Verschenken braucht.

Angefangen von alltäglichen Gebrauchsgütern, wie Wasch- und Putzmittel, Hygieneartikel, Zahnpflege, Dusch- und Haarpflege. Es lohnt sich gerade bei letzterem immer mal wieder vorbei zuschauen, da sich doch das ein oder andere Schätzchen entdecken lässt. Bei der Haarpflege sind mir so Intelligent Nutrients und Sanoll aufgefallen. Auch dabei sind Kastenbein & Bosch.
Zusätzlich befinden sich hier auch Green Lifestyle-Produkte, wie Trinkflaschen, Verpackungen für Unterwegs und einiges mehr im Sortiment. Auch Literatur lässt sich hier zum ganzheitlichen Ansatz finden.

Die Auswahl an Pflegelinien ist wirklich vielfältig: Dr. Hauschka, Martina Gebhardt, Primavera, Santaverde, Annemarie Börlind, Heliotrop, Luvos, I+M und viele, viele mehr bieten ein breites Spektrum. Was reizfreie Pflege angeht, lässt sich sicherlich noch ein bisschen was ausbauen – aber das ist wohl bei keiner Drogerie bisher so gegeben und so freue ich mich über die Freistil-Serie von I+M Berlin und Martina Gebhardts Sheabutter Serie.
Bei der Beratung wird sich Zeit genommen und individuell auf den Hauttyp eingegangen.

In der dekorativen Kosmetik punktet Beauty & Nature neben den gängigen Linien wie Dr. Hauschka, Annemarie Börlind, Sante, Lavera und Benecos auch mit Und Gretel und Marie W.. Beides eher hochpreisige Marken, die man eben nicht so gern im Internet bestellen möchte. Gerade (leider) im Abverkauf sind die Mineral Produkte von Earth Minerals. Ich hoffe sehr, dass danach eine neue Mineral Marke den Weg dorthin schafft.

Doch nicht nur dort Kaufen lässt sich gut, sondern auch Pflegen und Verwöhnen. So lassen sich im hauseigenen Kosmetikstudio einige Anwendungen buchen, die nach Absprache mit den Linien von Dr. Hauschka, Martina Gebhardt oder Santaverde die Haut wieder in Einklang bringen sollen. (Psst, ich habe das schon mehr als einmal ausprobiert ;)).

Im zweiten Stock lassen sich auch noch einige Kleidungsstücke, u.a. von Armed Angels, für Männer, Frauen und Kinder shoppen. Neben der Naturdrogerie befindet sich direkt der Biomare II – ein Bioladen, der (fast) keine Wünsche offen lässt.

Wo?
Karl-Liebknecht- Straße 27, 04107 Leipzig/ Südvorstadt
Erreichbar mit Tram 10 und 11, Haltestelle: Hohe Straße

Wann?
Montag bis Freitag | 9 bis 20 Uhr
Samstag | 9 bis 19 Uhr



Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm

► Naturdrogerie Sturm // Gohlis


In der entgegengesetzten Himmelrichtung, nämlich Richtung Norden, findet man die Naturdrogerie Sturm. Auch dieser hübsche Laden setzt auf einen ganzheitlichen Ansatz, in dem nicht nur Pflege gekauft werden kann, sondern darüber hinaus nachhaltige Gebrauchsgüter (Wasch- und Putzmittel, Hygieneartikel) und verschiedene Lifestyle-Produkte wie Bio-Aromen bis hin zu Aktiv-Wasser und Panaceo mit aktiviertem Zeolith.

Die Kernkompetenz liegt hier vor allem auf (Haut-)Pflege und Düfte und weniger auf dekorative Kosmetik. So findet man bei dieser nur Dr. Hauschka, was sicherlich den einen oder anderen freut.
Dafür ist die Auswahl an Aromadüften, Ölen, Haut- und Haarpflege sehr ansprechend und so für jeden etwas dabei. 
In dem persönlich eingerichteten Laden entdeckt man kleine Schätzchen und stößt auch hier auf Marken, die nicht im Standardsortiment einer normalen Drogerie sind: Baldini, Baensch, Florascence, Kastenbein & Bosch, aber auch regionale Marken (z.b. aus Thüringen) um nur einige zu nennen.

Der familiengeführte Laden besticht aber nicht nur durch seine Persönlichkeit und seine Beratung, sondern bietet auch verschiedene Themen- und Infoveranstaltungen an, die sich rund um die natürliche und nachhaltige Lebensweise drehen. 
Und eine Besonderheit gibt es obendrauf: Das Ladengeschäft gibt es auch im Internet! Der Onlineshop hat 24h geöffnet und bietet alle Produkte, die es auch vor Ort zu kaufen gibt, an.

Wo?
Gohliser Str. 35, 04155 Leipzig/ Gohlis
Erreichbar mit Tram 12, Haltestelle: Fritz-Segner-Straße

Wann?
Montag bis Freitag | 9.30 bis 18 Uhr
Samstag | 10 bis 12 Uhr

Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm  Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturdrogerie Sturm



Bildquelle Stadt Leipzig

► Müller Naturshop // Zentrum (Höfe am Brühl)


Mit den Höfen am Brühl, dem neuesten Einkaufszentrum mitten in der Innenstadt, hat sich auch der Naturshop dazugesellt.

Er bietet eine riesige Auswahl an Marken und Produkten und es lässt sich in der hellen Atmosphäre ganz angenehm stöbern. Interessant sind hier für die Hautpflege definitiv Marken wie Melvita, Oliveda oder Living Nature. Die Übersicht aller Marken findet Ihr hier. Ein bisschen aufpassen sollte man allerdings, denn nicht alle Produkte oder Brands die sich im Naturshop befinden sind tatsächlich Naturkosmetik.

In der dekorativen Kosmetik ist natürlich die Eigenmarke Terra Naturi, Benecos, Lavera und Sante vertreten. Daneben aber eben auch Marie W. und Korres (nicht unbedingt NK). Wer schon lange mal bei den Nagellacken von Sparitual schauen wollte, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten.

Wo?
Höfe am Brühl, Brühl 1, 04109 Leipzig/ Zentrum
Erreichbar mit Tram 1, 3, 4, 7, 9, 12, 14 und 15, Haltestelle: Goerdelerring

Wann?
Montag bis Samstag | 10 bis 20 Uhr


Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Beti Lue
Bildquelle Let’s talk the good life

► Beti Lue // Schleußig


Eine ganz andere Kategorie findet Ihr im Leipziger Westen: Dort hat sich nämlich die kleine Chemnitzer Manufaktur Beti Lue ein Ladengeschäft errichtet, bei dem man die eigenen Produkte kaufen kann.

Die Hautpflegeprodukte und Seifen werden in Chemnitz und vor Ort hergestellt und sind auf verschiedene Hauttypen abgestimmt. So gibt es eine eigene Männerserie, verschiedene Linien für die Frau, aber auch reine Öle. Das Sortiment reicht von der Gesichtspflege mit Waschschaum und Creme über Handcreme bis hin zur Körpersahne und -butter.
Ganz neu im Sortiment ist die Deocreme! Damit ist Beti Lue der einzige Laden in Leipzig, der diese Produktkategorie überhaupt anbietet.

Was Seifen angeht werden hier verschiedene Körper- und Handseifen angeboten, aber auch Seifen speziell für die Haare kann man dort finden.
Übrigens findet Ihr die Produkte von Beti Lue sowohl bei Einfach Unverpackt, als auch bei Echt Unverpackt – Leipzigs Kampfansage gegen den Verpackungsmüll mit regionalen und saisonalen Produkten.

Auch Beti Lue verfügt (für Nicht-Leipziger) über einen Onlineshop. Für die, die noch mehr über das eigentliche Produkt wissen wollen oder sogar mal selber ran an die Rührschüssel möchten, gibt es Creme- und Seifenkurse (einen Cremekurs habe ich selber schon mitgemacht).

Wo?
Könneritzstraße 61, 04229 Leipzig/ Schleußig
Erreichbar mit Tram 1 und 2, Haltestelle: Stieglitzstraße

Wann?
Dienstag bis Freitag | 10 bis 18 Uhr


► Bioläden


Natürlich gibt es in Leipzig auch jede Menge Bioläden, die ebenfalls über eine schöne Auswahl von Produkten und Marken verfügen. Diese sind in Leipzig bunt verstreut und so habe ich weiter unten auf der Karte versucht, alle zu markieren.
Nahezu alle bieten mindestens ein Standardsortiment mit Dusch-, Haarpflege- und Hygieneartikeln. Zudem sind auch meistens nachhaltige Wasch- und Putzmittel verfügbar.

Biomare


Die wohl größte Biomarkt-Kette in Leipzig ist das Biomare. Angefangen in Connewitz, über die Südvorstadt und bis nach Plagwitz sind drei Filialen verteilt.
In jeder gibt es eine unterschiedliche Auswahl – überall findet man aber Wasch- und Putzmittel, Hygienartikel, einen Teil dekorativer Kosmetik (Benecos und Dr. Hauschka) und Hautpflegeprodukte. Dabei variieren die Marken in den einzelnen Filialen.

Denn’s Biomarkt


Ebenfalls zweimal vertreten ist das Denn’s in Leipzig – einmal genau im Zentrum, das andere mal weit draußen im Norden. Auch hier gibt es eine wunderbare Auswahl an eben genannten Produktsortiment und sogar Marken wie Styx lassen sich hier entdecken.



Bildquelle Achtung, Pflanzenfresser!

► Veganz // Zentrum


Wem nicht nur ein nachhaltiger Lebensstil, sondern auch ein veganer wichtig ist, der ist im Veganz ganz gut aufgehoben.

Hier gibt es neben gängigen Produkten (Wasch- und Putzmittel, Dusch-, Haarpflege- und Hygieneartikeln) auch vegane dekorative Kosmetik zu entdecken. Neben Benecos ist das hier Beauty Without Cruelty, die allerdings keine NK ist (dafür hat sie ganz wundervolle Lippenstiftfarben).

In der Pflege entdeckt man hier auch einige Marken, die man sonst eher nicht in Leipzig findet: Da sind z.B. die tollen Lippenpflegestifte von Crazy Rumors in allen möglichen Geschmacks- und Farbvarianten, das komplette Jean + Len Sortiment, aber auch eine Tattoopflege.
Bis vor kurzem war auch Stop Water While Using Me im Sortiment – es lohnt sich also auch hier immer mal ein Blick herein.

Wo?
Nikolaistraße 53, 04109 Leipzig/ Zentrum
Erreichbar mit Tram 1, 3, 4, 7, 10, 11, 12, 14, 15 und 16, Haltestelle: Hauptbahnhof

Wann?
Montag bis Samstag | 8 bis 21 Uhr

Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Veganz Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Veganz Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Veganz Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Veganz Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Veganz Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Veganz




Shopping-Guide Naturkosmetik in Leipzig / Naturparadies Strohsackpassage

► Naturparadies // Zentrum


So, und wem das alles nichts ist und lieber selber mischen möchte, der begibt sich am besten ins Zentrum zum Naturparadies

Dort gibt es neben einem kleinen Angebot an Naturkosmetik auch einfach Rohstoffe zum Selbermixen: Fette, Öle, Alkohole, Emulgatoren oder andere Zusatzstoffe können hier problemlos gleich abgefüllt und mitgenommen werden. Dazu findet man natürlich auch die benötigten Utensilien oder Gefäße zum Aufbewahren.

Wo?
Strohsack-Passage, Nikolaistraße 6-10, 04109 Leipzig
Erreichbar mit Tram 1, 3, 4, 7, 10, 11, 12, 14, 15 und 16, Haltestelle: Hauptbahnhof

Wann?
Montag bis Freitag | 10.30 bis 19.30 Uhr
Samstag | 10.30 bis 18 Uhr


► Hier findet Ihr alle Spots in der Übersicht:




Übrigens: Wer mal Leipzig einen Besuch abstatten möchte und nach einer Unterkunft Ausschau hält – eine Kollegin von mir stellt ein Zimmer mit Bad bei AirBnB zur Verfügung. Das Wohnkombinat berichtet auch von interessanten Geschichten auf Ihrem Blog.


Und nun viel Freude bei Stöbern, Entdecken und Shoppen in Leipzig.

Grünste Grüße,
Euer

22.09.2016

Kurz gesagt: My Lips But Better mit Zao

ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose

Lipstick-Junkies und My-Lips-But-Better-Liebhaber aufgepasst! Bei mir ist kürzlich ein kleiner, hübscher Neuling eingezogen, den ich gerade besonders gerne trage.

Bei Hautschoki bin ich über die Marke ZAO – Essence of Nature gestoßen. Dort habe ich mir ein Pröbchen des Nude Rose Lippenstifts ins Warenkörbchen gelegt und als er mich erreichte, war es Liebe auf den ersten Blick! Aber gleich mehr dazu . . .

Der Name ZAO stammt übrigens aus einer Mischung als Zen und Tao. So verlassen sich in der asiatischen Philosophie Zen-Buddhismus und Taoismus u.a. auf die Naturbeobachtung – was definitiv zur Marke passt.
Die französische Marke bringt nicht nur natürliche Inhaltsstoffe mit, sondern steht auch für Nachhaltigkeit und Innovation.


ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose

So fallen alle Produkte durch ein hochwertiges, aber auch ausgefallenes Design auf, für das Bambus genutzt wird. So bestehen alle Hülsen und anderen Verpackungen aus echten Bambus, der ökologisch und CO2 neutral ist.
Zudem kommt jedes Produkt in einem niedlichen Baumwollsäckchen daher, welches die Verpackung und so auch eben das Produkt schützt (leider nicht im Foto).

Des Weiteren können für alle Produkte Refiller gekauft werden, die dann mit dem geleerten Näpfchen oder dem geleerten Stift einfach auszutauschen ist. Das spart Verpackungskosten und vor allem Müll!

Mein Lippenstift liegt geschmeidig in der Hand, da das Bambus beinahe weich wirkt und die geradlinige Form angenehm ist. Mit den reduzierten Farben des Holztones und einer Schmuckfarbe wird genau mein Geschmack getroffen – ich mag es reduziert!
Der Schaft, in dem der eigentliche Lippenstift steckt, besteht aus gebürsteten Aluminium und wirkt ebenfalls robust und als wenn er eine ganze Weile durchhalten könnte.


ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose

Aber nicht nur außen wird auf Bambus gesetzt, sondern in dem Produkt selbst ebenfalls: Abgesehen von seiner Schönheit, scheint Bambus auch ein wertvoller Inhaltsstoff zu sein.
Bambus enthält einen wahren Schönheitscocktail aus Flavonoiden, Eisen, Kalzium und Silizium. So sind in den Zao Produkten Bambusöl, -extrakt und Bambuspulver enthalten.

Zur Freude vieler: Dieser Lippenstift ist vegan! Es ist hier weder Bienenwachs, noch Wollwachs oder tierische Farbstoffe enthalten.
Der Lippenstift basiert auf verschiedenen Ölen (u.a. Rizinusöl, Aprikosenkernöl, Sojaöl) und Shea- und Kakaobutter. Zudem ist eben das erwähnte Bambuspulver und -extrakt enthalten. Die Farbstoffe sind alle mineralisch.

Inhaltsstoffe: RICINUS COMMUNIS SEED OIL (RICINUS COMMUNIS (CASTOR) SEED OIL)*, PRUNUS ARMENIACA KERNEL EXTRACT (PRUNUS ARMENIACA (APRICOT) KERNEL EXTRACT), HYDROGENATED OLIVE OIL STEARYL ESTERS, C10-18 TRIGLYCERIDES, MICA, GLYCINE SOJA OIL (GLYCINE SOJA (SOJBEAN) OIL)*, HYDROXYSTEARIC/LINOLENIC/OLEIC POLYGLYCERIDES, PARFUM (FRAGRANCE), TOCOPHEROL, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER (BUTYROSPERMUM PARKII (SHEA) BUTTER)*, THEOBROMA CACAO SEED BUTTER (THEOBROMA CACAO (COCOA) SEED BUTTER)*, OLEA EUROPAEA FRUIT OIL (OLEA EUROPAEA (OLIVE) FRUIT OIL)*, PHYLLOSTACHIS BAMBUSOIDES RHIZOME EXTRACT*, SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL (SIMMONDSIA CHINENSIS (JOJOBA) SEED OIL)*, ELAEIS GUINEENSIS BUTTER (ELAEIS GUINEENSIS (PALM) BUTTER)*, PUNICA GRANATUM FRUIT EXTRACT (PUNICA GRANATUM (POMEGRANATE) FRUIT EXTRACT)*, BAMBUSA ARUNDINACEA STEM POWDER, CI 77820 (SILVER). MAY CONTAIN +/-: CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77492 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77007 (ULTRAMARINES), CI 77742 (MANGANESE VIOLET). 
* Biologische Inhaltstoffe

Die Öle und Fette bewirken, dass die Lippen nicht austrocknen und mit genug Feuchtigkeit versorgt werden. So wirkt er beim Auftrag beinahe cremig, die Lippen gepflegt und geschmeidig.
Granatapfelextrakt.ist ein bewährtes Mittel zur Zellregeneration und schützt die Haut vor freien Radikalen, welche für die Alterung der Haut mitverantwortlich sind. Außerdem hat es eine glättende Wirkung auf die sensitive und dünne Haut der Lippen und beugt somit feinen Linien vor. Nicht das ich das nötig hätte, aber man weiß ja nie ;).
Konservierend und antibakteriell wirkt hier das Silber.


ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose Tragebild

Ich habe mich, wie anfangs erwähnt, für Nude Rose (469) entschieden. Bisher besitze ich viele knallige oder rote Lippenstifte, aber einen ruhigeren, dezenteren Lippenstift, den ich wirklich gerne trage, hatte ich noch nicht in meiner Sammlung.
Doch mit Nude Rose ist nun ein kühler, pinkstichiger Rosenholzton eingezogen, der dazu noch eher matt ist. Perfekt für den Alltag und ich finde auch, ein toller Kandidat für den My Lips But Better Look. Ja, er wirkt intensiver, kann sich aber auch mit weniger Schichtung durchaus dezenter gestalten lassen.
An dieser Variante mag ich wirklich, dass er auch auf den Lippen nicht zu grau wirkt, was bei solchen Rosenholztönen der Fall sein kann – Nude Rose wirkt aber schön gesättigt.

Was soll ich groß sagen?! Ich liebe diese Farbe und trage sie in letzter Zeit wirklich wahnsinnig häufig. Sie passt zum dezenten Augen-Makeup mit einem tollen Taupeton und rosigen Wangen ganz hervorragend in meinen Alltag und sorgt für ein frisches Aussehen.

ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose Tragebild

ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose Swatches

Der Auftrag ist, wie schon geschilder, eher cremig. Eine Lippenpflege ersetzt es dennoch nicht – dafür wirkt er dann doch zu fest. Die Farbe wirkt matt mit einem soften Glow, der Feuchtigkeit und Pflege verspricht.

Die Haltbarkeit ist wirklich hervorragend: Zum einen bleibt er an Ort und Stelle und läuft nicht einfach aus. Auch übersteht er die Cornflakes am Morgen und den Tee oder Kaffee, um in den Tag zu Starten. 
Was zusätzlich angenehm an dieser Farbe ist, dass ein Abfärben im ersten Moment nicht zu stark auffällt – natürlich weil die Farbe so gut passt.


ZAO - Essence of nature Lipstick Matt 469 Nude Rose

Ihr merkt schon, aus dem Geschwärme komme ich nicht mehr heraus ;). Es gibt noch 9 weitere Farben von den matten Lippenstiften von Zao: Dabei reicht die Palette von sanftem Rose, über Orangetöne hin zu Rottönen und auch ein Pflaumenton ist dabei. Den habe ich mir ebenfalls als Probe bestellt und möchte ihn erst noch testen (er konnte mich scheinbar nicht ganz so schnell überzeugen, was das Portemonaie freut ;)).
Wer es eher schimmernd mag auf den Lippen, kann bei dieser Marke ebenfalls fündig werden – hier werden 6 Farbtöne angeboten.

Die Lippenstifte kosten zwischen 17 € und 20 € – Refills sind günstiger und kosten zwischen 12 € und um die 14 €. Hier in Deutschland gibt es die Lippenstifte bei Hautschoki, Ecoco und Kein Plunder. Bei letzterem habe ich ihn gekauft. Refills gibt es sogar bei Douglas.


Und jetzt seid Ihr dran:
Kennt Ihr die Marke ZAO?
Und habt Ihr auch liebste MLBB-Töne?

Grünste Grüße,
Euer

19.09.2016

Last Days of Summer // 4 dufte Produkte


Letztes Wochenende gab es schon die erste Ahnung – der Herbst ist nicht mehr weit und drum sollte man die letzten Sonnenstrahlen mit Eis in der Hand nochmal in vollen Zügen genießen.
So habe ich mir mein Rad geschnappt und bin bis nach Halle geradelt (immerhin knapp 50 km sind es geworden). Immer an der Elster entlang, vorbei an Deichschafen und mit schon einem deutlich frischerem Wind im Haar. Solche Touren tun gut, um den Kopf frei zu bekommen, sich eine ordentliche Portion Luft abzuholen und auch mal wieder was anderes zu sehen.

Danach war dann allerdings die Dusche fällig und ich habe mich wieder mit meinen tollen Produkten erfrischt, die mir den Abschied vom Sommer nun einfacher machen.

Alverde Dusch-Sorbet Bio-Rhabarber Bio-Orange

Alverde Dusch-Sorbet Bio-Rhabarber Bio-Orange


Dieses Duschprodukt durfte schon mit nach Norwegen, weil es einfach ein wunderbarer Sommerbegleiter und Gute-Laune-Verbreiter ist: Der Duft ist fruchtig, aber nicht zu kräftig und bleibt auf der Haut nur ganz wenig zurück.
Von der Konsistenz her ist das Duschsorbet eine Mischung aus Gel und eben Sorbet, wie man es sonst nur vom Eismann kennt. Es lässt sich so ganz hervorragend auf der Haut verteilen und spült die Fahrradtour ganz einfach ab.
Mittlerweile ist nur noch ein kleiner Klecks übrig und ist tatsächlich ein Nachkauf-Kandidat. Für 1,45 € kann ich persönlich auch nicht viel falsch machen, auch wenn im Herbst sicherlich mein Duftempfinden sich wieder verändert.

Auch wenn die Inhaltsstoffe eher durchschnittlich sind, konnte ich meiner Haut weder Irritationen noch Trockenheit anmerken – aber ich bin am Körper auch wenig empfindlich und kann da durchprobieren.

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Glycine Soja Oil*, Coco-Glucoside, Caprylyl/ Capryl Glucoside, Xanthan Gum, Rheum Undulatum Root/Stalk/Stem Extract*, Citrus Aurantium Dulcis Peel Extract*, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Alcohol*, Sodium Cetearyl Sulfate, Dodecane, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum**, Limonene**, Geraniol**, Citral**, Citronellol**, Linalool** *ingredients from certified organic agriculture / **from natural essential oils BESTANDTEILE: Wässrig-alkoholischer Rhabarberauszug (Bio-Alkohol)*, pflanzliches Glycerin, Soja-Öl*, Zuckertenside, Xanthan, Orangenschalen- Extrakt*, Mandel-Öl*, Fettalkohol, pflanzliches Dodecan, Kokostenside, Vitamin E, Sonnenblumen-Öl, Mischung ätherischer Öle** 
*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau **aus natürlichen ätherischen Ölen

Ich hoffe einfach, dass Alverde sowohl diese Variante, als auch die Variante mit Bio-Mango Bio-Zitrone im Sortiment behält und so nächstes Jahr wieder eine fruchtige Planschrunde in der Dusche veranstaltet werden kann.


Sante Hydro Duschgel Bio-Gurke & Aloe

Sante Hydro Duschgel Bio-Gurke & Aloe (♦)


Auch Sante hat dieses Jahr gleich vier neue Duschgele lanciert: HAPPINESS mit Bio-Orange & Mango, BALANCE mit Bio-Aloe & Mandelöl, ENERGY mit Bio-Zitrone & Quitte und eben HYDRO mit Bio-Gurke & Aloe.

Ich habe bereits an allen Duschgelen in der Drogerie geschnuppert und finde sie alle ganz gut. Als ich eines der Duschgele zugeschickt bekommen habe, war ich mit der Wahl von Hydro (♦) aber ziemlich froh.
Das Duschgel riecht fruchtig-cremig und soll der Haut Feuchtigkeit spenden. Zudem kann ein Cooling Effekt im Sommer auch nicht schaden. Nach einem heißen Tag im Büro (wir haben da in den letzten Wochen öfter mal die 30°C Marke geknackt), tut so eine Dusche am Abend einfach gut.

Das Duschgel ist gelig und durchsichtig, lässt sich einfach auf der Haut verteilen und schäumt nur wenig. Meine Haut fühlt sich danach zwar nicht mega durchfeuchtet an, ist aber auch nicht trockener oder spannt. Also alles wie immer.

Der Preis liegt hier für 200 ml bei 4,95 €, was ich auch in Ordnung finde für ein Duschgel für die tägliche Anwendung.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water), Sodium Coco-Sulfate, Coco-Glucoside, Lauryl Glucoside, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Glycerin, Parfum (Fragrance)**, Maris Sal (Seal Salt), Glyceryl Oleate, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract*, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Citric Acid, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Levulinic Acid, Betaine, Menthol, p-Anisic Acid, Sodium Levulinate, Phytic Acid, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Linalool**, Limonene**, Benzyl Salicylate**, Geraniol 
+aus kontrolliert biologischem Anbau **natürliche ätherische Öle

Bei Ida von Herbs & Flowers findet Ihr noch einen kleinen Bericht.


Fair Squared Shea Body Butter

Fair Squared Shea Body Butter (♦)


Schon vor einer ganzen Weile habe ich diese Body Butter von Fair Squared (♦) zugeschickt bekommen und sie seitdem richtig konsequent genutzt! Soll heißen: Sie steht direkt neben meinem Bett und so habe ich sie jeden Abend an meinen Beinen angewendet.
Und die haben es mir mittlerweile auch gedankt, dass ich mich nun mehr um sie kümmere – zumindest die Haut. Denn die ist wirklich besser gepflegt und sieht nicht mehr nach Oma-Schienbeinen aus (ihr wisst vielleicht, wovon ich rede).

Warum ich eine so reichliche Body Butter im Sommer nutze?! Nun gut, sie ist nicht so kompakt wie andere Körperbuttern und wirkt eher wie eine festere Lotion oder Cream. Ich kam damit gut klar und mir hat sie gut gepasst. Sie zieht recht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes, pflegendes Gefühl – und das auch am nächsten Morgen noch. Nutzt man allerdings zu viel, hinterlässt sie etwas Schlieren und man benötigt mehr Zeit um sie zu verteilen und einzuarbeiten.

Den Duft empfand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weil er eben nicht zu fruchtig ist, sondern etwas schwerer erscheint. Allerdings kommt die zitrische Komponente des Zitronengrases immer wieder heraus und begleitet mich so sanft in die Träume vom Urlaub unter Palmen (falls ich mal nicht in den hohen Norden düse ;)).

In der Packung sind 300 ml enthalten, die ganz schön lange reichen dürfte (auch wenn man sie täglich anwendet). Die große Portion kostet 12,99 €. Fair Squared bietet ein Sortiment mit fair gehandelter Kosmetik an. Alle Produkte sind mit nationalen und internationalen Fair Trade Siegeln ausgestattet und bieten den Produzenten eine faire Entlohnung.

Die Körpernbutter basiert auf Wasser, Olivenöl, Traubenkernöl und eben Sheabutter, so wie es der Name verspricht.

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerylstearate SE, Olea Europaea Oil (Olive Oil*), Cetearyl Alcohol, Vitis Vinifera Seed Oil, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter (Shea Butter*), Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Parfum, Tocopherol, Citric Acid, Benzyl Salicylate, Limonene, Linalool. Konserviert mit: Sodium Benzoate, Potassium Sorbate
(Fairtrade Shea Butter aus Burkina Faso und , Fairtrade Olivenöl aus Palästina)

Bei Ginni von Sugarlime (die leider nicht mehr bloggt) und auch bei (nochmal) Ida von Herbs & Flowers findet Ihr Berichte und noch ein paar Hintergrundinfos zur Marke.


Schmidt’s Natural Deodorant Bergamot + Lime

Schmidt’s Natural Deodorant Bergamot + Lime


Sowohl im Sommerurlaub, auf Kurztrips oder auch einfach im Büro: Dieses Deo hält einfach mal was es verspricht! Egal ob Schwitzen durch Stress oder eben durch (sportlichen) Aktivitäten – bei mir bleibt alles frisch.

Der Duft ist wundervoll frisch und zitronig und macht gleich am Morgen verdammt gute Laune. Verteilt über dem Tag kommt immer wieder ein kleiner Hauch davon durchs T-Shirt.

Ich kam damals mit der Deocreme von Schmidt’s überhaupt nicht klar (und ich habe auch genau diese Duftvariante hier) und war ganz schön froh, dass es nun auch eine Stick-Variante gibt. Die lässt sich einfach transportieren und auch bequem unterwegs anwenden. 
Bei der Anwendung benötigt man einen klitzekleinen Moment länger, da der Deostick auf der Haut kurz anschmilzt und sich dann ganz einfach verteilen lässt. Ich habe damit kein Problem und auch auf frisch rasierten Achseln funktioniert es ohne Irritationen.

Das Schmelzen liegt wohl vor allem an dem Kokosöl, auf dem dieser Deostick unter anderem basiert. Hinzukommen Pfeilwurz-Pulver (fungiert als Bindemittel), Candilla-Wachs und Sheabutter.

Inhaltsstoffe: Maranta arundinacea (arrowroot) powder, Cocos Nucifera (coconut) Oil, Euphorbia Cerifera (candelilla) Wax, Butyrospermum parkii (shea butter), Sodium bicarbonate (baking soda), Triglyceride (fractionated coconut oil), Citrus bergamia (bergamot) essential oil, Citrus aurantifolia (lime) essential oil, Tocopherol (vitamin E), Camellia sinensis (Green Tea) Extract

Die Sticks von Schmidt’s kosten um die 10 € und es sind 92 g enthalten.


Mit diesen wundervollen, frischen und fruchtigen Düften kann ich dem Sommer nun ganz langsam ein Tschüßikowski entgegen rufen. Ich habe die letzten Tage und Wochen genossen, aber freue mich auch auf den Herbst – mit Kerzenschein und leckerem Minztee träume ich einfach vom nächsten Jahr.

Stimmt Ihr Euch langsam auf den Herbst ein?
Oder trauert Ihr dem Sommer schon hinterher?

Grünste Grüße,
Euer

Pressesample /// Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

12.09.2016

Mit Proben toben #18: Mineral Foundation von der Cremekampagne

Cremekampagne Mineral Foundation Light und Natural, Neutral und Warm

So, ein neues Probengetobe ist endlich mal wieder am Start! Nachdem meine Mineral Foundations von Uoga Uoga und auch Alima Pure mittlerweile geleert sind, habe ich mich auf die Suche nach neuen Mineral Foundations gemacht. Getestet habe ich die Cremekampagne, Lily Lolo und Angel Minerals. Nach und nach möchte ich die drei Euch kurz vorstellen.
Getobt habe ich schon mit den MFs von Andrea Biedermann, Everyday Minerals, Hiro Cosmetics und Flow Cosmetics. Ich müsste mich also eigentlich nur noch entscheiden, denn da fand ich schon einige gut.

Aber nichtsdestotrotz geht es heute gleich schon mit der kleinen Marke aus Berlin weiter! Das ich die Cremekampagne sehr schätze, dürfte Euch nicht entgangen sein – seit kurzem bietet sie auch verschiedene Mineral Produkte an. Das Sortiment umfasst:
  • Die Mineral Foundation in den Farbtönen Light (hellster Ton), Natural, Medium und Dark mit den jeweiligen Untertönen Cool, Warm und Neutral.
    Geplant ist noch eine weitere, sehr helle Farbabstufung (Concealer), was – wie Ihr gleich sehen werdet – auch die Blassnasen unter uns freuen dürfte.
    Die MF kostet 3,90 € für die 1-g-Probiergröße und 18,50 € für die Vollgröße mit 10 g. Auch hier wird auf Nachhaltigkeit geachtet und so wird es auch eine 10-g-Nachfüllpackungen geben, die dann 16,90 € kostet.
  • Zu der MF gibt es passend dazu auch Mineral Color-Correctors in Apricot (zaubert einen makellosen Teint, lässt Unreinheiten und Flecken verschwinden), Grün (neutralisiert Rötungen und geplatzte Äderchen) und Flieder (deckt dunkle Augenringe ab).
    Die 1-g-Größe gibt es für 5,90 €.
  • Und dann gibt es noch ein farbloses Mineral Puder in mattierend und glow (kein Glimmer, nur eben nicht mattierend, sondern mit Carnauba-beschichteter Mica und sog. Silk Mica).
    Die 8-g-Abfüllungen kostet 9,90 €.
Bisher sind die Produkte leider noch nicht im Onlineshop verfügbar, können aber über eine E-Mail (wie ich es getan habe) oder über das Anmerkungsfeld bestellt werden.

Cremekampagne Mineral Foundation Light und Natural, Neutral und Warm

So viel ganz Allgemein zu den Produkten. Ich habe mich für vier Produkte entschieden um zu evaluieren, was am besten zu mir passt. Da ich nach wie vor nicht genau weiß, welchen Unterton meine Haut nun wirklich besitzt (ist auch von Marke zu Marke unterschiedlich), habe ich mich jeweils für den warmen und den neutralen Unterton entschieden. Und weil ich kein Gefühl dafür hatte, wie hell der hellste Ton eben wirklich ist, durfte die helle und natural Version mit.
Ein bisschen kniffelig ist das natürlich mit den ähnlichen Begriffen, aber ich hoffe Ihr kommt mit.

Die Foundations kommen jeweils in einem kleinen Kunststofftiegel und gewohntem Cremekampagne-Design. Das Aussehen ist okay, überwältigt mich jetzt aber nicht – muss es auch nicht bei der Probentoberei ;).
Der Siebeinsatz ist auch in der Probengröße vorhanden, was ich ziemlich gut finde. Auch sind die Löcher groß genug, um eine angenehme Menge Produkt z.B. in den Deckel zu befördern.

Was die Farben angeht unterscheiden die sich schon ziemlich von den gewohnten Tönen meiner bisher getesteten Mineral Foundations. Als ich die Näpfchen ausgepackt habe, bekam ich erstmal einen Schreck, denn die Töne wirken relativ dunkel.
So habe ich also die Natural Varianten gleich bei Seite getan und nutzte sie nur einmal für die Swatches. Wer also mal die Natural Variante probieren möchte, kann sich gern melden :).
Die Light Varianten passen jetzt im Sommer ganz gut. Ich habe zwar das Gefühl, dass ich nicht wirklich „dunkler“ geworden bin (Hallo Sonnenschutz mit LSF 50), aber auf den Winter bin ich dennoch gespannt, wie wir zusammen passen.

Hier seht Ihr nun die Swatches bei indirektem Licht (oben) und direktem Sonnenlicht (unten):

Swatches Cremekampagne Mineral Foundation Light und Natural, Neutral und Warm
indirektes Licht
Swatches Cremekampagne Mineral Foundation Light und Natural, Neutral und Warm
Sonnenlicht

Mit den Light Varianten fahre ich derzeit ziemlich gut – sowohl der neutrale als auch der warme Unterton passen zu meinem Hautton und wirken nicht wie angemalt. Schön, dass ich also gleich beide Proben nutzen kann.

Ihr seht ja auch bei den Swatches, dass sich die Farben nicht allzu sehr unterscheiden: Beide haben für mich eher einen rosigen Einschlag im Vergleich zu anderen Mineral Foundations.
Ich habe hier mal einige andere Foundations hinzugefügt und sie sowohl bei indirektem (oben) als auch direktem Sonnenlicht (unten) fotografiert.

Swatches Cremekampagne Mineral Foundation Light, Neutral und Warm
indirektes Licht
Swatches Cremekampagne Mineral Foundation Light, Neutral und Warm
Sonnenlicht

Großer Fan bin ja von der Jojoba Base in 2W von Everyday Minerals, die deutlich gelber wirkt als die restlichen MFs. Lily Lolos Blondie matched farblich ganz genau zu meinem Hautton, weswegen wohl auch Warm Light ziemlich gut passt.
Allerdings muss ich sagen, dass alle Mineral Foundations nicht 100% opaque, also deckend, sind. Das heißt, dass mein normaler Hautton stets durchschimmert und so ein natürliches Ergebnis entsteht.

Im Vergleich zu den anderen Mineral Foundations empfinde ich die Cremekampagne-MF übrigens am deckensten. Ich benötige wirklich wahnsinnig wenig Produkt um meinen Teint auszugleichen. Für das Ergebnis, welches Ihr hier seht, habe ich etwa eine Messerspitze pro Gesichtshälfte genutzt.


Tragebild Mineral Foundation Light, Warm
links mit Foundation, rechts ohne Foundation
Entschuldigt diesen verrückten Gesichtsausdruck ;)


Auch Augenringe werden schon ein bisschen abgeschwächt und Rötungen gemindert.
Das Finish ist eher matt, wirkt aber nicht zu cakey. Der natürliche Glow entsteht im Laufe des Tages ganz von allein – wer hätte es gedacht, bei den derzeitigen Temperaturen ;).
Nur sollte man darauf achten, dass man den Sonnenschutz zuvor wirklich gut genug einziehen lässt, da sich sonst das Puder nicht gleichmäßig verteilen lässt.

Wie sich diese Foundation bei sehr trockener Haut verhält, weiß ich leider nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Hautschüppchen eher unschön betont werden.

Im Laufe des Tages setzt sich diese Mineral Foundation bei mir und den anhaltenden Temperaturen leider etwas ab – allerdings macht das zur Zeit jede Foundation und ich sollte wohl einfach auf den Einsatz verzichten ;). Wie die Performance an „normalen“ Tagen ist, finde ich noch heraus und lasse es Euch wissen.




Wie gewohnt, kommen die Mineral Foundations mit einer wirklich sehr übersichtlichen Liste an Inhaltsstoffen aus – ich finde das jedesmal toll, weil nahezu keine Irritationen oder Allergien auftreten können. Zudem (auch keine Überraschung) sind die Foundations vegan.

Inhaltsstoffe: +/- CI 77891 (Titandioxid), CI 77492, CI 77491, CI 77499 (Eisenoxide Gelb, Rot, Schwarz), CI 77019 (Mica)

Auf Nachfrage habe ich erfahren, dass der Mica-Anteil so gering wie möglich gehalten wurde, da Mica etwas matt und manchmal auch leicht aschig wirken kann. Mica wird unter anderem für die leichtere Verteilbarkeit des Produktes auf der Haut eingesetzt.
Wie so oft bei der Cremekampagne gibt es aber auch hier die Möglichkeit für Allergiker ganz auf Mica zu verzichten.

Cremekampagne
Kleine Geschenke, die man sich selber macht: Die Verpackung der Cremekampagne – nur echt mit der Libelle.

Wie war das Getobe?

Ich bin ziemlich erstaunt von dieser Mineral Foundation – und das im positiven Sinne! Die Deckkraft ist toll und so werden diese Proben bei mir wohl eine ganze Weile halten, da ich nicht viel Puder einsetzen muss. Für diejenigen unter Euch, die etwas mehr Deckkraft bevorzugen, lohnt sich definitiv ein Blick auf dieses Produkt!
Der Preis ist komplett im Rahmen und eigentlich sogar günstiger als viele andere Marken (Everyday Minerals kostet ungefähr genauso viel für 4,8g/ Uoga Uoga 10€ mehr für 8g)
Gespannt und freudig dürften auf jeden Fall alle helleren Hauttypen über den Farbton Concealer sein, der eben wie eine normale MF oder zum Aufhellen genutzt werden kann.
Und zu guter letzt sind kleinere Marken doch häufig unterstützenswert, oder?! Zudem ist der Kundenservice der Cremekampagne ausgesprochen fantastisch.

Ich teste mich jetzt erst nochmal weiter durch einige Mineral Foundations, ehe ich eine finale Entscheidung treffe. Aber die wird nicht so schnell vergessen!

Übrigens! Bei Meike von Durch grüne Augen findet Ihr auch einen kurzen Teaser zu den neuen Mineral Produkten der Cremekampagne.

Kennt Ihr die Mineral Produkte der Cremekampagne bereits?
Nutzt Ihr lieber eine deckende oder eine leicht durchscheinende Foundation?

Grünste Grüße,
Euer