04.12.2014

Auf Wolke 7 mit tollen Deocremes

Wolkenseifen – ich habe sie alle
Oh ich muss Werbung machen: groß, ehrlich und überzeugend. Das Thema ist vielleicht ein bisschen intimer, aber ich muss raus damit!
Wolkenseifen! Ein tolles Öko-bio-Deo. Wer hätte gedacht, dass ich mich so schnell von einer Deodose trennen kann. Ich hätte mir bis zum erstmaligen testen auch nicht vorstellen können überhaupt etwas wie eine Creme zu benutzen. Doch dann ging es ganz schnell. Zuvor experimentierte ich mit Zerstäubern und Deorollern, doch so richtig das Wahre war es nicht für mich. Doch ich muss ehrlicherweise zugeben, dass hier nicht nur Natur, sondern auch chemische Bestandteile für das Parfüm enthalten sind.





Die Konsistenzen der Deocremes sind unterschiedlich – die einen etwas softer, einige fester und andere tatsächlich etwas grobkörniger. Doch ich komme mit allen gut klar. Eine Fingerspitze reicht bei mir pro (normalem) Tag und pro Achsel vollkommen aus. Bei der Haltbarkeit war ich anfangs etwas skeptisch, denn das Produkt kommt ohne böse Aluminiumsalze, ohne Alkohol und ohne Silber aus – die Haut freuts. An akuteren Tagen (besonders heiße oder besonders stressige) lohnt es sich, eine kleine Menge in der Tasche zum Nachtragen bei sich zu haben.
Geliefert werden die Cremes in zwei (mit Proben drei) verschiedenen Größen im Plastiktöpfchen. Die 25ml Dose kostet 5,50€, die 75ml Dose 7,50€. Die Deocremes sind aber unglaublich ergiebig.

Schmankerl: Guckt euch doch mal diese fantastischen und überaus liebevollen Etiketten an!

Traumstunden

Wolkenseifen schreibt: "Fruchtig und frisch, angenehm und weiblich. Der Duft ist bewusst dezent gehalten, damit Ihr Lieblingsparfum zur Geltung kommt."
Meine allerallerallerste Wolkenseifen-Deocreme. Ich habe sie zum Geburtstag von einer lieben Freundin geschenkt bekommen mit dem Hinweis "Pass auf! Das Geschenk kann zerschmelzen." Ihr müsst wissen: Ich habe immer Sommer Geburtstag und es war ein sehr sehr warmer Tag.
Der Duft ist dezent und riecht zart cremig, frisch und nach Blumen. Als Einstieg mehr als perfekt.
Julia von Beautyjagd hat vor einer ganzen Weile ihr Review hier beschrieben.





Angefixt von der Traumstunden-Deocreme wollte ich mehr: Vor meiner ersten Bestellung hab ich mir gefühlt aaaaaaaalle Sorten durchgelesen und wollte eigentlich auch alle haben. Doch soviel Deo kann man gar nicht benutzen, wie es Sorten gibt ;)


Weekender – Be My Baby – Sensitiv – Masculine


Weekender ist viel intensiver als Traumstunden und riecht sehr frisch. Dieser Duft eignet sich nicht nur für das Wochenende ;) "Ein frischer-Wäsche-Duft, der im Hintergrund eine leichte, fruchtige Note hat", sagt die Beschreibung. Ich rieche auch ein bisschen Sommer und eine große Weite. Dennoch gibt es bei mir Tage, an dem der Duft mir etwas zu intensiv ist. Kathrin von ein-bisschen-vegan, hat Weekender hier getestet.
Von Be My Baby war ich anfangs total angetan, denn es riecht blumig-süß. Die blumige Note riecht stark vor – leider kann ich Euch nicht genau sagen, welche es ist ... "Der warme Babypuderduft für Kuschelmäuse in einer Deocreme. Sanft, rund und balsamisch mutet er an, lassen Sie sich von diesem Duft umarmen". Generell ist mir diese Deocreme an vielen Tagen zu süß – vielleicht bin ich einfach nicht so der Kuscheltyp. Doch Wuscheline ist mehr als begeistert.
An sehr sensiblen Tagen oder nach der Rasur nutze ich ganz gern die Sensitiv-Creme. Sie kommt ohne Duftstoffe aus, riecht cremig und unterstützt Sensibelchen den ganzen Tag lang. Viel mehr muss man dazu nicht sagen.
Und auch für den Mann ist was dabei: Mein Freund benutzt die Masculine-Deocreme. Es riecht nach einem angenehmen Männerparfüm und ist dabei nicht aufdringlich. Auch bei ihm hält – unter normalen Umständen – die Deocreme den ganzen Tag. Bei Stress und erhöhter Aktivität greift er doch gern nochmal zur Deoflasche.

Zu allen Deocremes ist zu sagen, dass der intensivere Duft nach dem Auftrag angenehm unterschwellig ist und nicht penetrant in die Nase kriecht, was ich sehr sehr angenehm finde.
Bei jeder Bestellung sind immer 1, 2, 3 Pröbchen anderer Sorten dabei, was ich total toll finde. So bin ich auf die Sorte Luxus und High Spirit gestoßen:


Luxus – High Spirit – Anno 1950 – Perfect Day


Luxus besitzt eine ebenso dezente Duftnote wie Traumstunden, ist jedoch im Geruch nicht ganz so cremig. Ich finde auch, dass diese Ceocreme frischer riecht als Traumstunden. Von der Deocreme war ich so überzeugt, dass ich sie gleich weiter verschenkt habe.
Meine derzeitige absolute Lieblingscreme ist High Spirit: Nie im Leben hätte ich mir ein Zitronendeo gekauft, doch die hier ist klasse. Nicht aufdringlich, aber frisch und leicht zitronig. Laut Wolkenseifen soll noch Ingwer drin sein.
Weiter hab ich hier noch Pröbchen von Anno 1950 und Perfect Day: Zwei Düfte, zu denen ich höchst wahrscheinlich niemals gegriffen hätte, doch ich bin positiv überrascht. Anno 1950 riecht süßlich und im Abgang etwas nach Heidelbeere, was ich äußerst charmant finde. Dennoch wird das vielleicht nicht meine nächste Deocreme (wenn ich irgendwann mal alle Vorräte aufgebraucht habe): Sie ist mir auf Dauer einfach zu süß. Von Perfect Day habe ich noch einen winzigen Rest, den ich mir für einen besonders schönen Tag aufspare, weil ich einfach den frische-Wäsche-draußen-in-der-weiten-Ferne-Duft richtig toll finde.

Und das waren sie auch schon alle!
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich die Deocremes vo Soapwella, Waldfussel oder Ponyhütchen noch nicht ausprobiert habe. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Bis zum 12.Dezember kann man noch rechtzeitig für das Weihnachtsfest bestellen – wenn Ihr also noch ein niedliches Geschenk für Eure beste Freundin sucht ...

Kennt ihr Wolkenseifen schon? Oder habe ich Euch neugierig gemacht?
Habt Ihr schon andere Deocremes getestet?

Grünste Grüße,
Euer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...