21.04.2017

Kräuterdeo, Feigenparfum und Mauve auf den Nägeln – Meine Shoppingausbeute aus London

London Shoppingausbeute

So, einige Tage Pause mit viel Durchatmen und gar keinem Netz sind vorüber. Der Plan war eigentlich, dass ich ein bisschen Zeit mal wieder in den Blog stecke, aber aufgrund der internetfreien Tatsache haben sich die Prioritäten schnell verschoben.

Ein zweites Eigentlich kommt auch schon, denn von London wollte ich Euch eigentlich auch noch bisschen erzählen – wenigstens genügend Fotos habe ich Euch schon auf Instagram gezeigt ;).
Und so widme ich mich heute wenigstens meinem kleinen, aber feinen Shopping-Trip in London!


Auch wenn ich beruflich in London war und nur recht wenig Zeit hatte, die Stadt zu erkunden, stand natürlich ein kleiner Plan für Attraktionen fest. Die Idee war, Touri-Dinge mit ein paar Einkaufsmöglichkeiten zu kombinieren und so quasi eine Win-Win-Situation zu erhalten. Dabei hat mir der London Shopping Guide für Naturkosmetik von Ida auf Herbs & Flowers echt gut geholfen.
Gesagt – nicht getan, denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: So machte ich gleich am ersten Tag eine nette Bekanntschaft mit einer Schwedin, mit der ich dann lieber durch London gezogen bin, als tatsächlich irgendwelche Lädchen aufzusuchen.
Aber geschafft habe ich es am Ende immerhin in den Whole Food Market im Stadtteil Kensington.

Die Kette Whole Food Market gibt es nicht nur in Kensington (btw: unweit der Wohnstätte der königlichen Familie ;)), sondern auch am Piccadilly Circus, in der Nähe vom Regents Park und noch an einigen anderen Stellen. Der Größte ist aber eben dieser und so staunte ich auch über die ziemlich ansehnliche Fläche nicht allzu schlecht.

Neben bekannten Marken wie Lavera, Weleda und Hauschka gab es dann doch auch mal Marken, die ich sonst nicht in natura bestaunen kann: Inika und Pacifica (dekorative Kosmetik) oder Antipodes und Mádara (Pflege), neben einigen britischen Marken wie Pai Skincare, Cowshed oder Neil’s Yard Remedies.

Und mitgekommen sind *Trommelwirbel* ...

 Dr Bronner’s 18-in-1 Naturseife Neutral-Mild

 Dr Bronner’s 18-in-1 Naturseife Neutral-Mild


Zugegeben, die Seife gibt es mittlerweile in jedem DM, trotzdem habe ich sie mir aus London mitgebracht (vermutlich weil ich da endlich mal dran gedacht habe).
Empfohlen wurde sie mir von Jenni | Pretty Green Woman auf dem Beautypress-Event in Köln. Die soll sich ziemlich gut zum Pinselreinigen machen und nun wollte ich das auch endlich mal probieren.

Geeignet ist sie aber eigentlich für alles, da sie unter anderem komplett ohne Duftstoffe auskommt. Ich meine mich zu erinnern, dass der eine Marketingmensch von Dr. Bronners’s mal was von Zähneputzen mit der Pfefferminz-Variante erzählt hat.

Die verseiften Öle (Kokos-, Oliven-, Palm-, Hanf- und Jojobaölen) reinigen schonend und natürlich, ohne zu fetten, was definitiv besser für die Pinsel funktioniert als meine bisherige Lösung mit einem Shampoo von Myrto. Erstes Fazit: Ziemlich gute Reinigungskraft, nur die Dosierung durch die relativ große Öffnung empfand ich als etwas schwierig(er).


Mádara Herbal Deodorant

Mádara Herbal Deodorant


Deos scheinen mein neues Ding zu sein, denn schließlich habe ich mir auch in München schon ein Deo mitgebracht.

Mit Deorollern hatte ich bisher noch nicht so viel am Hut, aber der Duft dieses Deos von Mádera hat mich einfach sofort überzeugt: Es ist zwar krautig, riecht aber frisch und auch irgendwie dezent cremig. Ich bilde mir ein, dass ich den Duft etwas länger um mich herum riechen konnte.

Der erste Test war leider etwas ernüchternd: An stressfreien Tagen (happy Wochenende!) kann der Deoroller gut funktionieren, für (hektischere) Bürotage ist er bei mir vermutlich eher nicht geeignet. Aber ich teste das nochmal ausgiebiger.
Aufgrund der komplett anderen Zusammensetzung als meine sonstigen Deocremes, ist der Deoroller aber mal eine ganz nette Abwechslung.

Bei Was macht Heli? könnt Ihr übrigens eine vollständige Review zu diesem Deo lesen.


Pacifica Mediterranean Fig Solid Perfume

Pacifica Mediterranean Fig Solid Perfume


Düfte kaufe ich nicht im Internet! Die will ich beschnuppern, an mir testen und am liebsten abwarten, wie sich der Duft so auf meiner Haut entwickelt. Das feste Parfum von Pacifica habe ich trotzdem relativ spontan (ich habe mich vermutlich ungefähr 45 Minuten in dem Laden aufgehalten) gekauft (es war auch preislich reduziert).

Ich habe eine Weile die verschiedenen Sorten durchprobiert und mich dann für Mediterranean Fig entschieden, ein süßlicher, tropischer Duft, bei dem aber auch einige grüne Noten mitschwingen. Auch habe ich das Gefühl, ein bisschen Kokos zu riechen, aber die Feige (Fig) mischt sich leicht fruchtig mit ein.
Von allen Pacifica Parfums war dieser her der am „grünsten“ und am frischesten, riechende Duft.

Auf der Haut duftet er für mich frischer als im Metallnäpfchen. Da ich Düfte eher sparsam verwende, zieht nur von Zeit zu Zeit ein Hauch vorbei, was mir vollkommen reicht.
Seitdem ich auf NK umgestiegen bin, bin ich sehr viel sensibler, was Düfte und Gerüche angeht.


Butter London Nail Lacquer Toff

Butter London Nail Lacquer Toff


Na was passt besser zu London, als ein Nagellack von der Marke Butter London?! Ich konnte mich eigentlich gar nicht so recht entscheiden, welche Farbe es werden soll, denn auch die Nagellacke von Butter London waren reduziert.

Geworden ist es dann eine ziemlich außergewöhnliche Farbe: Toff ist ein Mauveton mit pinken und violettem Einschlag. Er gefällt mir ziemlich gut, weil er eben nicht so ein typischer Pinkton ist und ebenfalls etwas ungesättigter, also weniger strahlend daherkommt.

Am meisten überzeugt mich jedoch die Deckkraft: Nach einem Pinselstrich ist die Deckkraft bereits perfekt und es braucht keine zweite Schicht. Sogar die Haltbarkeit finde ich ziemlich gut – bei mir hält meist kaum ein Lack länger als zwei Tage, aber hier waren die ersten Verschleisspuren erst am dritten Tag zu sehen.

Ich denke, er war nicht der letzte Butter London Nagellack ;).

Butter London Nail Lacquer Toff

Klein, aber fein und völlig ausreichend war die Shoppingausbeute aus London.
Wären da auch einige Produkte für Euch dabei gewesen?

Verknüpft Ihr auch Touri-Attraktionen mit Shopping-Ausflügen?
Und stöbert Ihr auch gern in neuen Läden und hofft immer, etwas Neues zu entdecken?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Oh, eine schöne Ausbeute und wunderbar in Szene gesetzt mit dem Stadtplan und der Kamera. Voll schön.
    Vielen herzlichen Dank fürs Verlinken von meinem Bericht. Ich habe tatsächlich immer noch keine Deocremes ausprobiert. Das möchte ich aber unbedingt mal machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heli,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Wie erwartet hat der Roll on einen Büroalltag bei mir nicht überstanden. Schade eigentlich. Die Deosticks von Schmidts oder Ben&Anna kann ich auch empfehlen - sind in der Handhabung ähnlich wie ein Deoroller, aber eben näher dran an der Deocreme. Vielleicht wäre das ja was für Dich :)

      Grünste Grüße

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...