07.08.2017

Mein heiliger Gral unter den Mineral Foundations: Marie W.

Marie W. Mineral Foundation 2

Ok! Ich bin dem Hype komplett erlegen! Ihr werdet hier nichts über niedliche Katzenettiketten lesen (denn damit kriegt man mich nicht), aber Ihr werdet hier meine Meinung über die vermutlich beste Mineral Foundation, die ich bisher getestet habe, lesen!

Die Rede ist von Marie W.! Ihres Zeichens ein Unternehmen aus Essen mit wirklich überschaubaren Sortiment. Ganz ohne Werbung, Influencer Marketing oder Social Media Aktivitäten (oder ich habs nicht mitbekommen) hat es diese Marke dann doch recht weit gebracht: So gibt es die Produkte nicht nur im hauseigenen Shop, sondern z.B. auch bei Najoba und – für alle Leipziger – auch im Beauty & Nature und im Naturshop von Müller.


Wenn ich mal ganz ehrlich zu mir bin, hätte ich natürlich nicht noch eine Mineral Foundation gebraucht. Immerhin habe die Jojoba Base von Everyday Minerals und die Satin Matte Foundation von Earth Minerals. Mit erster bin ich soweit zufrieden, mit zweiter so naja.
Doch wie der Zufall es eben manchmal so will, kam mir das Mineral Make-up von Marie W. zwischen die Hände. Getestet in meiner Naturkosmetik-Drogerie und irgendwie sofort hellauf begeistert.

Auch diese Mineral Foundation kommt im Kunststoffdöschen mit wiederverschließbarem Siebeinsatz. Diesen habe ich auf halb gedreht, damit nicht zu viel rauskommt und ich möglichst lange was vom Produkt habe.
Das Ettikett habe ich mittlerweile entfernt, weil ich die losen Pigmente immer in den Deckel gebe und mit dem Buffing Brush von Real Techniques in einigen kreisenden Bewegungen aufnehme.

Marie W. Mineral Foundation 2

Doch welcher Farbton darf es denn sein?! Die Wahl sollte denkbar einfach fallen, denn es gibt nur drei Farbtöne: 1 - 2 - 3. Das ist gering und dennoch wird hier wohl jede Frau mit mitteleuropäischem Teint fündig.

An Pröbchen für den richtigen Farbton war nur schwer heranzukommen ... um nicht zu sagen unmöglich! Doch das tolle an der Blogger-NK-Community ist eben auch, dass man sich hilft. Und so hat mir Ida von Herbs&Flowers in einem niedlichen Döschen etwas abgefüllt und ich konnte ausgiebig testen. Danke nochmal an dieser Stelle.

Make-up No. 2 ist es also! Im Döschen wirkt die Foundation deutlich dunkler als meine anderen Mineral Foundations, auf der Haut passt sich die Farbe perfekt an, auch wenn sie vielleicht etwas gelber wirkt. Dieser Ton ist für helle bis mittlere Hauttypen geeignet, der Unterton soll angeblich egal sein.
Ob der Farbton auch in der trüben Jahreszeit passt, werde ich sehen. Natürlich lassen sich alle Mineral Produkte von Marie W. miteinander mischen und so könnte ich mir einen Concealer zulegen und daraus meinen Farbton basteln. Aber vielleicht lässt sich das Makeup auch einfach mit der deutlich helleren Mineral Foundation von Earth Minerals mischen.

Marie W. Mineral Foundation 2

Die Deckkraft ist für eine Mineral Foundation außerordentlich gut. Aber okay, mein Hautbild ist zur Zeit auch ziemlich in Ordnung. Dennoch habe ich das Gefühl, dass unruhige Stellen gut abgedeckt werden.
Der Clou hier: Ich sehe nicht, dass ich eine Mineral Foundation auf der Haut habe. Sie wirkt weder cakey, noch sonst irgendwie unnatürlich. Schon nach kürzester Zeit verleiht sie der Haut einen natürlichen und wunderschönen Glow – oh, wie ich das liebe!
Selbst wenn die Haut etwas trocken ist (das hatte ich zum Beginn der Anwendung), betont dieses Produkt nicht die Poren oder Schüppchen. Und selbst in meine Falte kriecht sie nicht – es bleibt einfach alles an Ort und Stelle.

Marie W. Mineral Foundation 2

Ich denke, dass das Geheimnis, die wundervolle Konsistenz ist: Die Pigmente wirken beinahe cremig und sind ganz fein gemahlen. A little goes a long way – und so braucht es gar nicht viel Produkt um der Haut einen optimierten Look zu verpassen. 
Ihr merkt schon: Meine Begeisterung schlägt heute richtig hohe Wellen.

Enthalten ist neben Titaniumdioxid und Eisenoxid auch Mica und Kieselsäure. Die Liste der Inhaltsstoffe ist also gewohnt übersichtlich – ein Grund mehr, zum Mineral Makeup zu greifen.

Inhaltsstoffe: Titanium Dioxide, Mica, Silica +/- [CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77007]

Bei so viel Schwärmerei muss es doch einen Haken geben?! Gibt es!
Der Preis ist echt nicht ohne! Während die meisten Mineral Foundations so zwischen 20 und 29 Euro liegen, kommt Marie W. mit 37 Euro für 5 g um die Ecke. Das ist erstmal eine ganz schöne Hausnummer. Ohne Geburtstagsgutschein hätte ich wohl auch noch länger überlegt (und das obwohl der Kauf ca. ein Monat reiflich überlegt wurde). 
Doch die Qualität überzeugt mich und leider stinken meine anderen Mineral Foundations dagegen etwas ab. Sorry to say!


Aber zum Glück bin ich nicht die Einzige mit solchen Jubelstürmen für das Makeup von Marie W – Linklove:
Bei Ida / Herbs & Flowers findet Ihr hier ihre Meinung und hier ein Swatchbild. Sandra von Washing Green kührte das Makeup zu Ihren Favoriten und auch bei Liv von Puraliv gab’s Daumen hoch.

➜ Nochmal zusammengefasst

Preis: 37 Euro
Menge: 5 g
vegan und tierversuchsfrei (Stellungnahme)

Als ich zu meinem Geburtstag von Lena / Grün geschminkt geschminkt wurde, hat sie auch einige Produkte von Marie W. benutzt. Und nun bin ich doch ein bisschen scharf auf das Mineral Blush in 1-3 Tau Frisch und vor allem die Mascara in Rabenschwarz.


Alles in allem ein Luxusprodukt, was ich mir gegönnt habe und was mich jeden Tag ziemlich fröhlich stimmt.

Kennt Ihr die Foundation von Marie W.?
Welche Mineral Foundation nutzt Ihr am liebsten?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Ich teste die Mineral Foundation No.01 von marie w. gerade für einen neuen Blog und bin auch ABSOLUT begeistert! Für mich das perfekte Sommermake-up, weil sie soooo natürlich aussieht und man sich einfach frei und ungeschminkt fühlt. Die Haut kann atmen, das ist gerade bei den tropischen Temperaturen der letzten Tage hier in München eine Wohltat. Zur Mascara Rabenschwarz haben wir übrigens auch einen Blogbeitrag, falls du mal reinlesen möchtest: http://naturalbeauty.de/blog/blogarchiv/marie-w-mascara-rabenschwarz-rabenschwarzer-zauberhelfer/ - vielleicht erleichtert das die Kaufentscheidung. ;)
    Liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathleen,
    das klingt wirklich verlockend, aber genau wie du habe ich ja ein kleines Sortiment an Mineralfoundations x) . Daher bräuchte ich momentan auch nichts Neues, gerade weil ich derzeit fast ausschließlich flüssige Teintprodukte nutze und auch da heute erst einen Neuzugang begrüßen durfte x) .
    Die marie w. Foundation behalte ich aber auf jeden Fall im Hinterkopf.
    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathleen,
    ich habe ja auch schon einiges an MF durch und bin bei Andrea Biedermann hängengeblieben, deren MF und vor allem die tolle Farbauswahl mich wirklich überzeugt. Ich kann mir also schwer vorstellen, dass Marie W das für mich toppen kann, aber man weiß ja nie. ;-) Da ich mir im Frühjahr erst eine Vollgröße gegönnt hatte, werde ich mich daran noch lange erfreuen, aber vielleicht teste ich danach auch mal Marie W., um einen Vergleich zu haben.
    Liebe Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...