05.11.2017

Küchensonntag: Pumpkin-Muffins with White Chocolate

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade
Na, könnt Ihr noch Kürbis-Rezepte sehen? Ich weiß, sie sind derzeit wild verstreut und überall, aber meine kleinen Küchlein sind wirklich ausgezeichnet (hat sogar mein Kollege auf Arbeit bestätigt ;)).

Herbstzeit ist eben auch einfach Kürbiszeit! Doch nur in Suppen oder auf Flammkuchen mag ich die auch nicht ständig. Da muss einfach Abwechslung her. Nur auf Zimt und weihnachtliche Gewürze habe ich noch nicht so Bock – also her mit dem Rezept für süße Angelegenheiten:

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade

Eigentlich auch seltsam, dass ich hier noch mit dem Begriff Muffin um die Ecke komme, wo doch heute alles Cupcake heißt ... Schmecken tun die Teilchen trotzdem!

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade

Ihr benötigt:


200 g Hokkaidokürbis
150 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
350 g Mehl
3 TL Backpulver
200 g weiße Schokolade bzw. Kuvertüre
100 ml Milch
Puderzucker und Vollmilch-Kuvertüre zum Dekorieren

Muffinblech und Muffinförmchen für 12 Muffins

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade

Und so geht’s:


Zuerst Kürbis entkernen und raspeln. Kurz bei Seite stellen.

In der Zwischenzeit kann schon mal der Ofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.

Die Butter und den Zucker in einer großen Schüssel mit einem Handrührgerät vermengen. Dazu werden die Eier einzeln untergerührt. Die ganze Mischung wird nun ca. 5 Minuten auf voller Stufe des Handrührgerätes schaumig geschlagen.

Das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und langsam unter die Mischung geben.

Die Kuvertüre muss nun erstmal in kleine Stückchen gehackt werden. Diese wird dann gemeinsam mit den Kürbisraspeln und der Milch zum Teig gegeben.
Nochmal alles gut vermengen.

Nun die Muffinförmchen im Blech verteilen und den Teig darin füllen.
Die 12 süßen Teilchen müssen nun auf der mittleren Schiene ca. 30 - 40 Minuten gebacken werden. Guckt da auf jeden Fall mal einige Minuten eher rein, damit der Teig nicht zu trocken wird.

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, die Vollmilch-Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und einfach über die kleinen Küchelchen geben. Ihr könnt natürlich auch einfach Schokoblätter/ -deko kaufen und damit garnieren.
Zu guter letzt kann noch etwas Puderzucker darüber gestreut werden.

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade

Am besten schmecken die Kürbis-Muffins übrigens ganz frisch noch am selben Tag. Nach einem Tag ist der Teig nicht mehr ganz so fluffig, schmeckt aber trotzdem gut.
Übrigens können die süßen Teilchen auch perfekt zum Herbstfrühstück serviert werden.

Ich mag das Rezept vor allem, weil es auch mal ohne Zimt auskommt – das Gewürz wird noch früh genug zur Weihnachtszeit eingesetzt.

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade
Guckt Euch doch mal diese wundervolle goldgelbe Farbe an – wundervoll oder?
Erstaunlich, was man aus so einem orangenen Dickschädel alles zaubern kann :).

Steht Ihr auf Kürbis?
Und staunt Ihr auch über die Vielseitigkeit diese bunten Kugel?

Grünste Grüße,
Euer

Kommentare:

  1. Ja, ich stehe - inzwischen - auf Kürbis. Letztens habe ich erst eine Suppe gekocht. Was ich nicht so mag: die harte Schale Hokkaidos; das ist dann immer mehr Sport als Kochen :D

    AntwortenLöschen
  2. Die Kürbis-Muffins sehen toll aus und schmecken sicher lecker. Einzige Herausforderung bei diesem Rezept ist das Raspeln des Hokkaido. Da muss ich jetzt durch.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, Kürbis! Lecker! Ich stehe sehr auf Kürbis, habe ihn aber noch nie in einer süßen Variante eingesetzt. Eigentlich bin ich, sowohl beim Backen als auch so, gar kein Freund von weißer Schokolade, da ich den Kakaogeschmack eben so mag.
    Dieses Rezept klingt aber wirklich verlockend, muss ich sagen!

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...