10.12.2017

Küchensonntag: Gewürz-Shortbread

 mit Sweet Love von Just Spices

Gewürz-Shortbread
Auf in den 2. Advent. Diesmal geht es gen Schottland, wenn auch nur kulinarisch. Sicherlich ist dieses Gebäck bei den Schotten nicht unbedingt als Weihnachtsgebäck verschrien, kann aber mit einem Kniff ganz leicht in solches verwandelt werden:

Gewürz-Shortbread

mit der Gewürzmischung Sweet Love von Just Spices

Na huch, diesmal eine Gewürzmischung?! Ja naja ... ich weiß auch nicht. Lasst es mich erklären.

Just Spices Sweet Love
Diese Gewürzmischung ist mir einfach so mit dem zufällig passenden Rezept in die Hände gefallen: Ich bin großer Deli-Leser und vor allen Nachkocher/ -backer/ -brater und fand tatsächlich diese Mischung ganz spannend. Ein erster Geschmackstest zeigte mir: Boah, dass sind dieses Jahr meine Lieblingsplätzchen!

Eigentlich will ich für diese Gewürzmischung jetzt auch keine Werbung machen. Enthalten sind nämlich Brauner Rohrzucker, Mandeln, Ceylon Zimt, Zitronenschale, Orangenschale und Ringelblumenblütenblätter. Es lässt sich also ziemlich einfach diese Mischung nachbasteln, wenn auch auf Ringelblumenblätter verzichtet werden muss. Aber fällt das bei 6 g wirklich ins Gewicht?!
Die nächste Runde Gewürz-Shortbread mache ich auf jeden Fall ohne Gewürzmischung.

Gewürz-Shortbread

Das benötigt Ihr:

♥ 225 g weiche Butter
♥ 120 g feinen Zucker
♥ 1/4 TL Salz
♥ 225 g Mehl
♥ 110 g Stärke
♥ 6 g „Sweet Love“ Gewürzmischung ODER
➞ je ca 1/2 TL Zimt, gemahlene Mandeln, Orangen- und/ oder Zitronenschale 
 
Das Rezept ergibt ca. 40 Stück (etwa 2 Bleche).
Zubereitungsdauer: 30 min | Kühlzeit: 50 min | Backzeit: ca. 20 min pro Blech

Gewürz-Shortbread

Los geht’s:


In einer großen Rührschüssel wird die Butter, der Zucker und das Salz gegeben und dort mit einem Handrühgerät schaumig aufgeschlagen.
Hinzukommen dann Mehl, Stärke und die Gewürze bzw. die Gewürzmischung. Alles wird unter die Buttermasse geknetet, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Diese Teigmasse wird nun zu einem flachen Ziegel geformt, in Frischhaltefolie gewickelt und dann für ca. 20 Minuten im Kühlschrank kalt gestellt.

Wenn die Zeit rum ist, wird der Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 1 cm dick zu einem Rechteck ausgerollt. Macht den Teig nicht dünner, weil sonst das Shortbread einfach nicht so schön im Mund knuspert, außerdem ist ein Shortbread traditionell etwas kompakter.
Der Teig wird dann mit einer Gabel mehrfach eingestochen.

Jetzt den Teig in ca. 2 cm breite und 8 cm lange Streifen teilen und mit etwas Abstand zu einander auf ein mit zwei Backpapieren belegtes Blech verteilen. Ich habe einfach das Backpapier vom Ausrollen wiederverwendet.
Danach müssen die Streifen wieder etwas für 30 Minuten kalt gestellt werden.

Kurz vor Ablauf der Zeit, kann der Ofen schon einmal auf 170°C (Umluft: 150°C) vorgeheizt werden.

Im vorgeheizten Backofen wird jedes Blech auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten gebacken, bis das Shortbread leicht goldig ist.
Dann die Plätzchen etws abkühlen lassen und sie später auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Ich empfehle, das Shortbread nicht zu zeitig umzulagern, da es sehr schnell bricht.

Das war’s schon! Auf zum Knuspern, fertig, los!

Gewürz-Shortbread

Gewürz-Shortbread

Das Rezept gelingt super einfach – für 6 g Gewürzzubereitung, würde ich wohl auf die Anschaffung verzichten und wie empfohlen, mein eigenes Rezept machen. Köstlich sind die Teile allemal!
Außerdem lässt sich weiter herumexperimentieren: Wie wäre es z.B. mit Nelken oder Ingwer, eine kleine Messerspitze Kardamom oder gute Vanille?!

Ich mag vor allem, die leichte weihnachtliche Note, ohne dabei so stark den Zimt hervorzuschmecken.

Gewürz-Shortbread

Gewürz-Shortbread mit Sweet Love von Just Spices

Nutzt Ihr Gewürzmischungen und kennt vielleicht sogar Just Spices?

 Habt einen schönen 2. Advent!
Süße Grüße aus der Küche,
Euer

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Shortbread! Bei mir sind (noch) welche mit getrockneten Cranberrys in der Keksdose. Superlecker! Eine weihnachtliche Variante mit Zimt habe ich noch nicht ausprobiert, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...